10 Newsletter Tipps: So gestalten Sie erfolgreiches E-Mail-Marketing


Es kann so einfach sein – der Mailversand ist schnell und bestenfalls kostengünstig. Damit er nicht vergeblich ist, sollten einige Standards eingehalten werden. Was Sie beim Newsletter Erstellen und dem Versand der E-Mails beachten müssen, damit Sie mit hochwertigen Inhalten und technisch einwandfreier Gestaltung viele Kunden ansprechen, haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Newsletter Inhalte


  • Der Betreff muss zum Öffnen animieren

    Fassen Sie in maximal 40 Zeichen die Kernbotschaft zusammen. Dies ist die erste und einzige Chance, die Kunden zu erreichen. Wer hier schwammig formuliert und nicht auf den Punkt kommt, riskiert, dass die Mail als uninteressant eingestuft und ungelesen gelöscht wird.

  • Personalisieren Sie wenn möglich die Anrede

    Werden Sie kreativ bei der Begrüßung. Jeder weiß, dass der Newsletter nicht nur für ihn persönlich geschrieben wurde, punkten Sie daher durch außergewöhnliche Anreden, die nicht die klassischen Floskeln enthalten.

  • Verwenden Sie immer die selbe Versandadresse und den selben Absendernamen

    Das schafft Vertrauen und bietet einen hohen Wiedererkennungswert.

  • Bieten Sie Ihren Kunden spannende Themen

    Hochwertige Inhalte schaffen einen wirklichen Mehrwert für den Leser. Verzichten Sie auf direkte Werbung.

  • Achten Sie auf einen guten Lesefluss

    Die wichtigsten Inhalte oben links; schaffen Sie ein ausgewogenes Verhältnis von Texten und Grafiken, um Ihre Botschaft optimal zu präsentieren. Setzen Sie auf knackige Überschriften und ansprechende Slogans.

  • Fassen Sie sich so kurz wie möglich

    Reduzieren Sie die Kernaussage auf das Wesentliche. Oft wird nur die Voransicht der E-Mail gelesen und selten ist der Leser gewillt, zu scrollen. Verpacken Sie Ihre Kernaussage bestenfalls im ersten Drittel der E-Mail.

  • Bauen Sie Verlinkungen zur Webseite ein, laden Sie ein zum Kommentieren und Teilen.

    So sichern Sie sich die Möglichkeit der kostenlosen Multiplikation Ihrer Botschaft. Geben Sie dem Leser das Gefühl, dass eine Reaktion auf den Newsletter erwünscht ist.

  • Nutzen Sie eine Corporate Identity, damit der Leser sich mit Ihnen identifizieren kann

    Verwenden Sie wiedererkennbare und wiederkehrende grafische Elemente.

  • Finden Sie den richtigen Versandzeitpunkt

    So stellen Sie sicher, dass der Newsletter nicht in einer Flut von E-Mails untergeht. Auch die Frequenz richtet sich nach der Zielgruppe und dem Angebot und sollte mit Bedacht festgelegt werden.

  • Setzen Sie konkrete Handlungsaufforderungen ein

    Im besten Fall gibt es einen konkreten „Call to Action“, der deutlich erkennbar und mit eindeutigem Inhalt versehen ist. Achten Sie hierbei auf aussagekräftige Landingpages auf Ihrer Webseite, die halten, was Sie im Newsletter versprochen haben.

Erfahren Sie hier, wie Sie ohne Programmierkenntnisse vom Webbrowser aus Newsletter in wenigen Schritten gestalten. Einfach und effektiv professionelle Newsletter gestalten!

Weitere Tipps


  • Rechtliche Grundlagen beim Newsletterversand

    Verschicken Sie Newsletter nur an diejenigen Empfänger, die dem Erhalt des Newsletters ausdrücklich zugestimmt haben. Lassen Sie sich dies durch das sog. Double Opt-in bestätigen. Beachten Sie den Datenschutz und informieren Sie die Empfänger Ihres Newsletters darüber. In jeden Newsletter, den Sie per E-Mail verschicken, gehört das Impressum. Und vergessen Sie nicht den Abmeldelink. Akzeptieren Sie Abmeldungen und minimieren Sie hierbei die Hürden.

  • Nur technisch korrekte Newsletter erreichen Ihre Kunden

    Um eine E-Mail optisch ansprechend zu gestalten, werden in der Regel HTML-Mails verwendet. Bedenken Sie hierbei, dass nicht alle E-Mail-Programme alle Funktionen unterstützen. Bestenfalls finden Sie den kleinsten gemeinsamen Nenner aller verfügbaren Programme, um sicherzustellen, dass alle Leser die gleiche Darstellung haben. Dies gilt vor allem für den Aufruf der E-Mails vom Smartphone. Immer mehr User rufen ihre Mails unterwegs ab, responsive Design auf kleinen Bildschirmen ist dabei ebenso wichtig wie die Gestaltung von touchfähigen Newslettern für mobile Geräte. Achten Sie auch auf die Größe der E-Mail. Statt großer Grafiken und Bilder setzen Sie lieber einen Link zum Abruf auf Ihrer Webseite, das sorgt für kurze Ladezeichen und verstopft nicht den Posteingang des Empfängers. Vermeiden Sie sämtliche Bilder und Textelemente, die als Spam erkannt werden könnten.

  • Zu guter Letzt: Statistiken

    Nur wenn Sie die Öffnungsraten messen und das Verhalten Ihrer Leser kennen, können Sie den vollen Nutzen des E-Mail-Marketings ausschöpfen und Ihren Newsletterversand stetig optimieren.